Die Frankfurter Grüne Soße ist ein traditionelles Gericht aus der Region um Frankfurt am Main. Aber hier in einer praktischen und handlichen Version: als frischer Wrap. Perfekt fürs Buffet oder als Snack für zwischendurch. 

In diesem Beitrag erfährst du, wie du die Grüne Sauce einfach zubereiten kannst und ein paar Tipps und Tricks für perfekte Grüne Soße Wraps.

Frankfurter Grüne Soße Wraps

Geschichte der Frankfurter Grünen Soße

Die Geschichte der Frankfurter Grünen Soße reicht bis ins 18. Jahrhundert zurück. Damals wurde sie von den Hugenotten aus Frankreich nach Frankfurt gebracht und seitdem hat sie sich zu einem der bekanntesten und beliebtesten Gerichte der Region entwickelt. Im Jahr 2007 wurde die Frankfurter Grüne Soße oder auch “Frankfurter Grie Soß” von der EU als geschützte geographische Angabe (g.g.A.) anerkannt.

Die Saison für dieses regionale Gericht startet – ganz passend – immer am Gründonnerstag und geht bis zum ersten Frost. Da die Kräuter wohl im Mai die beste Qualität haben, kann man schon sagen, dass jetzt im Frühjahr die Hochsaison der Grünen Soße ist.

Es gibt unzählige Varianten der  Soße, aber eines haben sie alle gemeinsam: die 7 verwendeten Kräuter.

Alle Zutaten für Frankfurter Grüne Soße als Wrap

Die Zutaten

Die Frankfurter Grüne Soße besteht aus sieben Kräutern: Petersilie, Schnittlauch, Sauerampfer, Kresse, Pimpinelle, Borretsch und Kerbel. Diese Kräuter sollten möglichst frisch sein, um das beste Ergebnis zu erzielen. Außerdem benötigst du noch saure Sahne, Schmand oder Joghurt, sowie Salz, Pfeffer und Zitronensaft.

Für die Grüne Soße Wraps habe ich diese Zutaten verwendet:

  • Ca. 200 g gemischte Kräuter
  • 400 g Sauere Sahne, 10% (200 g davon beiseite stellen, um die Kräuter darin zu pürieren)
  • 500 g Naturjoghurt, 2,8 % 
  • 1 TL Salz, gehäuft
  • 1 TL Senf
  • 1 TL Zucker
  • Etwas Zitronensaft und Pfeffer, zum Abschmecken

Dazu:

  • 6 Eier, hart gekocht
  • 500 g Kartoffeln
  • 5-6 weiche Tortilla-Wraps
  • Einige Blätter Salat

Wenn man die komplette Soße für die Wraps verwenden möchte, sollte man die Anzahl der Eier, Kartoffeln und Tortilla-Wraps erhöhen. Ich habe immer gerne etwas Soße für den nächsten Tag übrig.

Welche Kräuter für Frankfurter Grüne Soße?
Ob püriert oder grob gehackt – Frankfurter Grüne Sauce ist immer ein Genuss

Zubereitung der Frankfurter Grünen Soße

  1. Koche die Eier in einem Topf mit kochendem Wasser für ca. 9 Minuten, bis sie hart sind. Koche gleichzeitig die Kartoffeln in einem zweiten Topf.
  2. Wasche die Kräuter gründlich, schüttle sie trocken und schneiden Sie sie klein. Du kannst sie entweder zerhackt verwenden oder pürieren. Gib dazu 200 g der Sauren Sahne in ein Rührgefäß und gib die Kräuter dazu. Mixe alles mit dem Pürierstab durch.
  3. Mische die restliche Saure Sahne in einer großen Schüssel mit dem Naturjoghurt, Senf, Salz und Zucker. Gib dann die (pürierten) oder gehackten Kräuter dazu. Schmecke die Sauce mit Salz, Pfeffer und Zitronensaft ab.
  4. Schneide die Eier in Würfel und mische sie unter die Soße,
  5. Erwärme die Tortilla-Wraps für 1-2 Minuten in der Mikrowelle und schneide die Kartoffeln in Stückchen. Belege dann die Wraps mittig mit etwas Salat, Kartoffelstückchen und der Grünen Soße. Klappe erst den unteren Teil des Wraps ein und falte die Seiten dann darüber.

Vorbereitung der Grünen Sauce für Wraps

Tipps und Tricks für ein perfektes Ergebnis

  • Verwende möglichst frische Kräuter, um das beste Ergebnis zu erzielen.
  • Du kannst die Kräuter auch in einer Küchenmaschine zerkleinern, um eine feinere Konsistenz zu erhalten.
  • Achte darauf, dass die Sauce nicht zu sauer wird. Schmecke sie daher vorsichtig ab.
  • Die Sauce kann auch mit anderen Gerichten, wie zum Beispiel Fleisch oder Fisch, serviert werden.
Grüne Soße anrühren: so gelingt sie immer

Variationen der Frankfurter Grünen Soße

Es gibt viele Variationen der Frankfurter Grünen Soße. Einige Varianten enthalten zum Beispiel Kapern oder Knoblauch. Andere wiederum werden mit Essig oder Öl zubereitet. Probiere verschiedene Varianten aus und finde deine persönliche Lieblingsversion.

Serviert im Wrap vs. traditionell

In dieser Version habe ich mich für eine Variante im Wrap entschieden. Das ist super praktisch, wenn man nach einem ausgefallenen Snack z.B. für eine Party sucht. Auch auf dem Buffet machen sich die Grüne Soße Wraps gut. Da man sie sowieso kalt isst, bietet sich diese Form geradezu an.

Traditionell gibt man die Kartoffeln und Eier auf einen Teller und übergießt sie mit der Grünen Soße.

So oder so: ein kühles Bier oder ein spritziger Apfelwein runden dieses Gericht perfekt ab.

Frankfurter Grüne Soße mit Ei serviert

FAQs

Kann ich statt saurer Sahne auch Schmand oder Sour Cream verwenden?

Ja, du kannst auch Schmand oder Sour Cream verwenden. Die Wahl des Milchprodukts hängt vom persönlichen Geschmack ab.

Wie lange kann ich die Frankfurter Grüne Soße im Kühlschrank aufbewahren?

Die Frankfurter Grüne Soße kann im Kühlschrank für einige Tage aufbewahrt werden. Am besten schmeckt sie jedoch frisch zubereitet.

Kann ich die Frankfurter Grüne Soße auch als Dip für Gemüse oder Chips verwenden?

Ja, die Frankfurter Grüne Soße eignet sich auch als Dip für Gemüse oder Chips. Du kannst die Konsistenz der Sauce anpassen, indem du mehr oder weniger Milchprodukte hinzugibst.

Kann ich die Frankfurter Grüne Soße auch als Basis für eine Salatsoße verwenden?

Ja, die Frankfurter Grüne Soße eignet sich auch als Basis für eine Salatsoße. Du kannst die Sauce nach Belieben mit Essig und Öl verfeinern und so eine leckere Salatsoße kreieren.

Grüne Sauce Wrap belegen

Die Frankfurter Grüne Soße ist ein köstliches, traditionelles Gericht aus der Region um Frankfurt am Main und lässt sich toll als Wrap genießen. Die sieben Kräuter machen die Sauce zu einem frischen, frühlingshaften Geschmackserlebnis. Probiere es aus und überrasche deine Gäste bei der nächsten Feier mit diesem Klassiker der Deutschen Küche im handlichen Gewand.

Handlicher Wrap mit Kartoffeln, Eiern und Frankfurter Grüne Soße

Magst du frische, knackige Salate: Dann schau dir dieses Rezept für Caesar Salad mit Hähnchen an!

Rezeptbild für Grüne Sauce Wraps

Grüne Soße Wraps

Grüne Soße mal anders: in Praktischer Wrap-Form schmeckt die Frankfurter Grüne Soße besonders gut.
No ratings yet
Drucken Pin Rate
Gericht: Hauptgericht
Küche: Deutsch
Keyword: Dip, dressing, Sauce
Vorbereitungszeit: 10 Minuten
Koch-Zeit: 11 Minuten
Gesamtzeit: 21 Minuten
Portionen: 6 Personen
Autor: Yvonne

Zutaten

  • 200 g gemischte Kräuter für Grüne Soße
  • 400 g Saure Sahne 10% (die Hälfte davon beiseite stellen, um die Kräuter darin zu pürieren)
  • 500 g Naturjoghurt 2,8 %
  • 1 TL Salz gehäuft
  • 1 TL Senf
  • 1 TL Zucker
  • Etwas Zitronensaft und Pfeffer zum Abschmecken

Dazu:

  • 6 Eier hart gekocht
  • 500 g Kartoffeln
  • 5-6 weiche Tortilla-Wraps
  • Einige Blätter Salat

Anleitung

  • Koche die Eier in einem Topf mit kochendem Wasser für ca. 9 Minuten, bis sie hart sind. Koche gleichzeitig die Kartoffeln in einem zweiten Topf.
  • Wasche die Kräuter gründlich, schüttle sie trocken und schneide sie klein. Du kannst sie entweder zerhackt verwenden oder pürieren. Gib dazu 200 g der sauren Sahne in ein Rührgefäß und gib die Kräuter dazu. Mixe alles mit dem Pürierstab durch.
  • Mische die restliche saure Sahne in einer großen Schüssel mit dem Naturjoghurt, Senf, Salz und Zucker. Gib dann die (pürierten) oder gehackten Kräuter dazu. Schmecke die Sauce mit Salz, Pfeffer und Zitronensaft ab.
  • Schneide die Eier in Würfel und mische sie unter die Soße.
  • Erwärme die Tortilla-Wraps für 1-2 Minuten in der Mikrowelle und schneide die Kartoffeln in Stückchen. Belege dann die Wraps mittig mit etwas Salat, Kartoffelstückchen und der grünen Soße. Klappe erst den unteren Teil des Wraps ein und falte die Seiten dann darüber.

Tipps

Tipp: Wenn man die komplette Soße für die Wraps verwenden möchte, sollte man die Anzahl der Eier, Kartoffeln und Tortilla-Wraps erhöhen. Ich habe immer gerne etwas Soße für den nächsten Tag übrig.
Hast du das Rezept ausprobiert?Mention @ivy_hauptsache_lecker